gototopgototop
|
Adventskalenderblätter PDF Drucken E-Mail

Ein weihnachtlich - konzertantes Klavierprogramm


Ekkehard Meister, Klavier solo

Mehrere Jahre – beginnend bereits während seines Studiums - begleitete Ekkehard Meister den Gewandhaus-Kinder-und Jugendchor auf Weihnachtstourneen. Aus dieser Zeit resultiert die Idee für ein weihnachtliches Soloprogramm für Klavier.

kalenderDa es neben zu begleitenden Werken immer auch zwei Solostücke im Programm gab und es nicht immer einfach war, Originalkompositionen zu finden, die zu Weihnachten passten und nicht zu lang waren, sammelte sich mit der Zeit eine Anzahl von Klavierstücken, die eher lose oder von der Stimmung her ins Konzept passten, sowie einige Eigenkompositionen von Ekkehard Meister, die eigens für solche Tourneen geschrieben wurden.

Um eine solche handelt es sich bei den "Adventskalenderblättern", einer Sammlung von 24 Miniaturen, jedes kurze Stück einem Tag im Dezember zugeordnet und mit einem kleinen Zitat und einer numerischen Spielerei versehen, denn in einem Adventskalender muss ja schließlich etwas versteckt sein. Um die vier Blöcke des Adventskalenders gruppieren sich Werke von Bach, Bartók, Debussy, Liszt sowie eine ebenfalls von Ekkehard Meister geschriebene Fantasie über ein französisches Weihnachtslied. So ergibt sich ein Programm, das sich im Spannungsfeld zwischen einem weihnachtlichen Konzert im strengen Sinn und einem anspruchsvollen Klavier-Soloprogramm bewegt.

In einer weihnachtlichen Grundstimmung gibt es Neues und weniger Bekanntes zu entdecken, neben den genannten Kompositionen von Ekkehard Meister z.B. die "Rumänischen Weihnachtslieder" von Bartók, die an uns eine weihnachtliche Liedkultur heranführen, die sich von der unseren stark unterscheidet. Aber auch beispielsweise die Preludes von Debussy hört man in diesem Zusammenhang mit anderen Ohren.